Projekte

Aktion Palca – Hilfe zur Selbsthilfe

Alle unsere Projekte stehen unter dem Motto Hilfe zur Selbsthilfe. Unsere langjährigen Erfahrungen belegen, dass nur auf diesem Weg die Nachhaltigkeit unserer Projekte gesichert werden kann. Daher legen wir großen Wert auf die enge Zusammenarbeit mit Kontaktpersonen vor Ort und die Mitarbeit der Bevölkerung.

Seit 1975 hat die Aktion Palca in ganz unterschiedlichen Projekten versucht, die Idee der Hilfe zur Selbsthilfe umzusetzen. Mehr Informationen zu den einzelnen Projekten gibt es auf den jeweiligen Projektseiten.

 

2019 SCHULERWEITERUNG IN MAWAWA (KONGO)

Kinshasa, Hauptstadt der Demokratischen Republik Kongo. Unzählige Straßenkinder und AIDS-Waisen betteln um Nahrung und Geld, sie schlafen auf Friedhöfen oder verbringen die Nächte in abgelegenen Ecken der gefährlichen Slums. Die Chance auf Bildung haben sie nicht, denn wer die nötigen finanziellen Mittel nicht zur Verfügung hat, kann in Afrika keine Schule besuchen.                                                     Doch durch zahlreiche …

0 Kommentare

2017 TRINKWASSERBRUNNEN UND BAU EINER LEHRERUNTERKUNFT FÜR DIE MALUMBA PRIMARY SCHOOL (SIMBABWE)

Wie uns Mitarbeiter des Afrikaprojekts Dr. Schales e.V. kürzlich berichteten, verfügt die Malumba Primary School – unser zweites Projekt in Simbabwe – mittlerweile über drei Klassenblöcke, Toiletten und eine Grundausstattung an Mobiliar. Ein nächster Schritt wird nun der Bau einer Brunnenanlage sowie einer Lehrerunterkunft sein. Um als Schule auf Dauer unabhängig und selbstständig zu bleiben, …

0 Kommentare

2015-2016 ERWEITERUNG MALUMBA PRIMARY SCHOOL (SIMBABWE)

Nachdem wir schon seit 2014 gemeinsam mit dem Afrikaprojekt von Dr. Schales in Simbabwe ein Schulgebäude für die Daluka Primary School und an der Malumba Primary School ein Schulgebäude mit zwei Klassenzimmern gebaut und mit Schulmöbeln ausgestattet haben, erreichten uns schließlich Bilder von den fertiggestellten Schulgebäuden, ein dritter Klassenraumblock war noch in Arbeit. Dieses Projekt …

0 Kommentare

2014 ERWEITERUNG DALUKA PRIMARY SCHOOL (SIMBABWE)

Neues aus Simbabwe ! Nach langer Zeit der freudigen Erwartung sind Anfang Oktober – pünktlich etwa 6 Wochen vor der 37. Runde unseres Impression Musicales – endlich die ersten Nachrichten von unserem neuen Projekt in Simbabwe eingetroffen.Unser Projekt befasst sich mit dem Bau eines Klassenblocks mit Bücherei und dazugehörigem Inventar an der Daluka Primary School …

0 Kommentare

2010-2013 MÄDCHENWAISENHEIM MAHARASHTRA (INDIEN)

Im Bundesstaat Maharashtra, im Herzen Indiens, unterhalten die „Lokmangal Sanstha“ und der Orden „Sangria Maritia“ ein Frauenhaus. Gemeinsam mit Sozialarbeitern werden hier Frauen und ihre Kinder betreut. Neben gemeinsamem Leben, Essen und Spielen steht auch die Auseinandersetzung mit Problemen wie Unterdrückung, Gewalt oder Alkoholismus auf dem täglichen Programm. Die Kinder können im Ort zur Schule gehen, …

0 Kommentare

2009-2010 GEMEINDEZENTRUM AYACUCHO (PERU)

In Zusammenarbeit mit Kinderarzt Dr. Niethammer, und damit mit dem Verein „Hilfe für Ayacucho e.V.“, haben wir in einem kleinen Dorf in der Region Ayacucho (Peru) ein multifunktionales Gemeindezentrum gebaut. Den Bewohnern des Dorfes dient es jetzt als Versammlungsraum. In der Gegend rund um Ayacutcho gibt es weder Strom noch fließendesWasser. Die nächste größere Stadt ist nur …

0 Kommentare

2007-2010 SCHULBAU ACHOCALLA (BOLIVIEN)

Achocalla ist ein Andendorf, das etwa eine halbe Stunde von La Paz entfernt liegt. Dort finanzierten wir den Bau der „Kurmi Wasi“ Schule, eine Schule, in der unterschiedliche Kulturen und soziale Differenzen keine Rolle spielen sollen, eine sogenannte Regenbogenschule. Dies bedeutet konkret, dass Kinder aus ländlicheren Regionen mit Stadtkindern zur Schule gehen und Kinder mit Behinderungen in …

0 Kommentare

2006-2007 SCHULBAU TANNOU-GOLA (BENIN)

Nach einem Besuch in Benin in der Gemeinde Toviklin (Partnerschaft mit Illingen), im Jahre 2005 und 2007, beschloss die Aktion Palca eine Schule im ärmsten Arrondissement Tannou-Gola zu bauen. Das bestehende Schulgebäude war lediglich ein Provisorium aus Holz und Palmblättern. Dieses konnte selbstverständlich während der viermonatigen Regenzeit nicht genutzt werden, weshalb es unser Ziel war …

0 Kommentare

2005 JUGENDZENTRUM EL ALTO (BOLIVIEN)

Im Frühjahr 2005 entschlossen wir uns, das Jugend- und Kulturzentrum in El Alto, einem armen und noch sehr jungen Vorort der bolivianischen Hauptstadt La Paz, zu unterstützen. Aufgrund ihrer Armut ist den Kindern und Jugendlichen in  El Alto eine ausführliche Schulbildung im Regelfall verwehrt. Doch die Problematik hört dabei nicht auf. Denn vielen Jugendlichen blieb neben …

0 Kommentare

2003 FRAUENHAUS LOMÉ (TOGO)

2003 begannen wir mit der Finanzierung eines Frauenhauses in der togolesischen Hauptstadt Lomé. Diese Einrichtung soll jungen Müttern und schwangeren, missbrauchten Mädchen helfen, sich im Alltag zurecht zu finden. Neben angemessener medizinischer Versorgung und Kinderbetreuung wird den Mädchen auch die Möglichkeit geboten, einen Beruf zu erlernen. Die Leitung des Projektes wurde Frau Napoé übertragen, die Vorsitzende …

0 Kommentare

2002-2004 BERUFSSCHULE SUCRE (BOLIVIEN)

Den Anstoß für unser Projekt in Pitantorilla / Bolivien gab die Saarländerin Frau Rosi Persch, die von uns gehört hatte. Sie wandte sich an uns und stellte den Kontakt zu Pater Luiz Redondo Diez her, der eine landwirtschaftliche Berufsschule in Bolivien betreut. Die „Casa de Hacienda Pitantorillas“ liegt etwa 25 km entfernt von der Hauptstadt …

0 Kommentare

2001-2002 SCHULBAU NANGBANI (TOGO)

Im Jahr 2001 flogen zwei Palcanerinnen nach Nangbani, um sich die durch uns finanzierte Krankenstation sowie die neu errichtete Erweiterung anzuschauen. Nangbani liegt im Nordwesten von Togo in Bassar, einer der 30 Präfekturen Togos, welche die Verwaltungsebenen bilden. Als die Beiden die Krankenstation besuchten, entdeckten sie zufällig eine Grundschule, von der sie im Anschluss an …

0 Kommentare

1998-2000 FRAUENHAUS CALI (KOLUMBIEN)

Im September 1998 begann der Bau für das „Casita de la Vida“ (spanisch für Häuschen des Lebens), denn in diesem Teil Kolumbiens liegt das Durchschnittsalter für Erstschwangerschaften bei 12 Jahren. Die Schwangeren brauchen also dringend Unterstützung und medizinische Versorgung. Also begann die Aktion Palca in Zusammenarbeit mit der Organisation „ Paz y bien “ ein …

0 Kommentare

1999 ROLLING CLINIC MINDANAO (PHILIPPINEN)

1999 unterstützten wir die Hilfsorganisation „ Ärzte für die Dritte Welt“ mit der Finanzierung einer Rolling-Clinic auf der philippinischen Insel Mindanao. Eine Rolling Clinic ist ein Jeep, der zu einer mobilen Krankenstation aus- und umgerüstet wird. Nur so ist es möglich auch den Menschen in den entlegeneren Regionen der Insel eine ausreichende medizinische Versorgung zukommen zu lassen. …

0 Kommentare

1994-1995 BERUFSSCHULE TAMPINDOU (TOGO)

1994 unterstützen wir ein kleineres Projekt in Togo: Die Erweiterung einer bereits bestehenden Berufsschule in Tampindou. Hier war bereits eine Schreinerausbildung möglich, doch durch unsere Unterstützung konnten Geräte angeschafft und Räumlichkeiten eingerichtet werden, sodass auch eine Mechanikerausbildung ins Angebot der Schule aufgenommen werden konnte. Einmal mehr brachte sich hier die Bevölkerung in besonderem Maße in die …

0 Kommentare

1992-2003 SCHULBAU CACAVELI (TOGO)

Nachdem wir uns im Jahre 1992 entschlossen hatten, die alte, baufällige Schule zu ersetzen, verzögerten Grundstücksstreitigkeiten das Projekt über Jahre. Erst 2002 erreichten wir die bauliche Endphase. In der Zwischenzeit finanzierten wir allerdings eine neue Möblierung für die alte Schule, sowie die Instandsetzung der bestehenden sanitären Anlagen. Schließlich waren die Bauarbeiten 2003 beendet und in …

0 Kommentare

1978-1991 SCHULBAU PALCA (PERU)

Palca, Peru – Standort des ersten Großprojekts der Aktion Palca. Von 1978 bis 1991 entstand in dem abgelegenen Andendorf ein Schulzentrum, das heute über 1000 Schülern den Unterrichtsbesuch ermöglicht.In ständigem engen Kontakt mit unserer Vertrauensperson vor Ort,Pater Underberger, wagten wir die ersten Schritte auf dem Weg, den wir auch noch heute verfolgen:Hilfe zur Selbsthilfe. Während wir …

0 Kommentare

1975-1978 SCHULSPEISUNG LIMA

Alles begann mit der “Aktion Patenschule” 1975: Motiviert durch Berichte ihres Lehrers Bernd Zessner organisierten Schüler des IGI um die Weihnachtszeit einen Kuchenverkauf. Ziel war es, einer kleinen Volksschule, in einem Elendsviertel von Lima (Peru), eine Schulspeisung zu ermöglichen. Darüber hinaus wurden Gelder für Medikamente und die Einrichtung einer Werkstatt benötigt. Doch bei einem Kuchenverkauf …

0 Kommentare