2002-2004 Berufsschule Sucre (Bolivien)

Seit 2002 unterstützen wir eine Berufsschule in einer sehr ländlichen Region Boliviens.

Eines der Ziele der Schule ist neben der Ausbildung der Schüler auch das Erreichen eines möglichst hohen Grades an Selbstversorgung mit landwirtschaftlichen Gütern. Jedoch war eine Bestellung des reichlich vorhandenen Ackerbodens bisher nicht möglich, da der Boden viel zu hart und trocken war.

Daher finanzierten wir 2002 einen Traktor für die Bestellung der Felder und ab 2003 den Bau einer Bewässerungsanlage, mit Hilfe derer sich die extrem langen Trockenperioden überbrücken lassen.

Der Traktor wird nicht nur von der Schule genutzt, sondern steht auch Familien in der Umgebung gegen ein geringes Entgelt zur Verfügung.

Insgesamt beliefen sich die Kosten auf ca. 35.000€.