2001-2002 Schulbau Nangbani (Togo)

Als 2001 die  zwei Palcanerinnen Saskia Meiser und Sarah Altmeier unsere Projekte in Togo besuchten, fiel ihnen der desolate Zustand der Grundschule in Nangbani auf, wo wir bereits eine Krankenstation errichtet hatten. Nach ihrer Rückkehr berichteten sie uns von der dortigen Situation und wir beschlossen, den Bau einer neuen Schule zu finanzieren. Wie bei allen unseren Projekten finanzierten wir lediglich die Materialkosten, alle Arbeiten wurden von den Menschen in Nangbani selbst verrichtet.

Das Gebäude bietet Platz für über 300 Schüler, welche in Klassen von bis zu 50 Schülern unterrichtet werden. Erst durch das gemauerte Schulgebäude ist auch während der Regenzeit Unterricht möglich.

Die Baukosten für die neue Schule beliefen sich auf ca. 22.000€.

Bild16Bild15Bild14