Das Impression rückt näher: Zeit für einen Aktionstag

Samstag Morgen, 10 Uhr auf dem Parkplatz vor dem Illtal-Gymnasium. Karl fegt Laub zusammen, ein paar Neuntklässler rühren einen Eimer Kleister an. Daneben werden Kästen lackiert und ein Alpaca gesprüht. Vor der Werkstatt kämpfen sich kräftige Jungen durch schwere Holzplatten. Was nach viel Arbeit aussieht, ist auch genau das: Die Palcaner treffen sich zum Aktionstag und werkeln an all den Dingen, die in vier Wochen tip top, fertig und funktionsfähig sein müssen.

Die Rostwurstbude wird zusammengebaut und geprüft, neue Theken werden gebaut, Plakate auf Plakatierwände geklebt und dann in den kommenden Tagen überall in der Gegend aufgehangen. Im Keller wird fleißig geräumt, damit für jeden Tag des Impression das, was benötigt wird, schnell greifbar ist. Das Presseteam bringt die letzten Berichte auf die Homepage und schreibt Vorankündigungen. In jeder Ecke wuseln Palcaner voll bepackt, bohren, hämmern, kleben und sortieren. Es wird ein langer Tag. Trotzdem freuen wir uns alle, denn jetzt heißt es endlich:

Nur noch vier Wochen bis zum Impression!

Neues aus Malumba

Die Malumba Primary School war in Bezug auf die Entwicklung der Infrastruktur vor nur drei Jahren eine der ärmsten Schulen in Bezirk Ost-Lupane in Simbabwe.

Im letzten Jahr finanzierten wir zunächst eine Lehrerunterkunft. Die Finanzierung lief vollständig über die Aktion Palca, die Organisation vor Ort übernahm der Ubuntu Schales Trust. Finanziert wurden vor allem Materialien wie Zement, Fenster und Türrahmen sowie Lohnkosten für die Arbeiter. Inzwischen bewohnen 4 Lehrkräfte die Unterkunft mit einer als Schlafraum genutzten Küche.

In einem zweiten Schritt finanzierten wir einen Brunnen. Schon nach zwei Wochen waren die Arbeiten so weit fortgeschritten, dass ausreichend Wasser gepumpt werden konnte. Zu den 7o Meter tiefen Bohrungen kam nun ein oberirdischer Wassertank, der 5000 Liter fasst und so die Versorgung mit Frischwasser auf dem gesamten Schulgelände sicherstellt. Im Moment werden die Pumpen noch mit einem Generator betrieben, die Schule wartet auf den Anschluss an das lokale Stromnetz.

Mehr Informationen dazu, wie wir mit 50.000€ das Afrikaprojekt von Dr. Schales und die Malumba Primary School unterstützen konnten, finden Sie auf der Projektseite.

 

Laufen für den guten Zweck – Spende der LLG Wustweiler

Laufen ist unbestritten gesund. Dass man aber durch Laufen auch noch Anderen etwas Gutes tun kann, beweist die LLG Wustweiler jedes Jahr aufs Neue. Für gelaufene Wettkampfkilometer wird ein kleiner Betrag gespendet – und zur Jahreshauptversammlung der LLG am 2. Dezember konnten unsere AG-Vorsitzende Elena Köhler und Vertreter der Aktion Palca so einen Scheck über stolze 1000,- € entgegennehmen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Läuferinnen und Läufern und beim Sponsor proWIN, der diese Aktion erst möglich macht. In diesem Sinne wünschen wir der LLG Wustweiler und ihren Mitgliedern auch für das kommende Jahr viele erfolgreiche Läufe.

Aktion Palca sagt Danke für 40 Jahre Impression Musicale

Gut eine Woche ist schon wieder vergangen, seit das 40. Impression Musicale in einer jazzigen Sonntags-Matinee beendet wurde. Etwa 2000 Gäste haben das Jubiläumsfestival vom 21. bis 26. November zu einem grandiosen Erfolg werden lassen. Inzwischen ist die Technik abgebaut, sind Spiegelkugeln wieder bruchsicher verpackt, Gläser gespült und der Keller vollgestellt. Die Palcaner haben einen Teil des Schlafdefizits ausgleichen können und erste Änderungsvorschläge für das nächste Impression diskutiert, denn besser geht immer. Noch ist die Nachbereitung nicht abgeschlossen, und dennoch ist der Geist des Impression Musicale ungebrochen spürbar. Nach dem Impression Musicale ist eben vor dem Impression Musicale. 2018 kann kommen!

Die Aktion Palca möchte sich an dieser Stelle ganz herzlich bedanken bei Allen, die zum Gelingen der Aktion und des Impression Musicale beigetragen haben und uns seit über 40 Jahren so großzügig, ehrlich und begeistert unterstützen. Dank Ihrer Hilfe konnten wir auch in diesem Jahr einen Scheck über 25.000€ an das Afrikaprojekt von Dr. Schales übergeben. Nun steht dem Bau eines Trinkwasserbrunnens und einer Lehrerunterkunft für die Schule in Malumba und damit der Autonomie der Schule nichts mehr im Wege.

XL. Impression Musicale

40 Jahre – in einer Ehe feiert man dann das Rubinjubiläum. Für ein Musikfestival gibt es solche Edelsteine zwar nicht, ein Juwel in der Musik- und Festivalszene ist das Impression Musicale aber dennoch. Seit 40 Jahren organisiert die Aktion Palca am Illtal-Gymnasium nun schon diese mehrtägige Veranstaltung, deren Erlös Hilfsprojekten der Aktion Palca in Entwicklungsländern zu Gute kommt. Zum 40. Jubiläum treten die Künstlerinnen und Künstler – wie in jedem Jahr –  ohne Gage auf der Bühne des Illtal-Gymnasiums auf. Aufbau, Organisation der Veranstaltung, Bewirtung und Gästebetreuung übernehmen die Schülerinnen und Schüler der AG Dritte Welt gemeinsam mit Ehemaligen, natürlich ehrenamtlich und unentgeltlich. Als besondere Highlights treten in diesem Jahr besonders viele Künstlerinnen und Künstler auf, die entweder selbst Palcaner sind oder bereits früher auf der Impression-Bühne standen.

Ein besonderer Abend – vor allem in diesem Sinne – wird der Samstagabend werden. Bei „Back to the Groove“ treten besonders viele Ehemalige auf. So soll dieser Abend auch zum Wiedersehen alter Bekannter genutzt werden können. Den Auftakt zum Groove macht der Bierempfang ab 19 Uhr – die Gäste erwartet neben einem Jubiläums-Fassanstich auch die Palca-Bierkönigin.

Das 40. Impression Musicale findet statt vom 21. bis 26. November am Illtal-Gymnasium Illingen.

Aktion Palca – Rockpersons of the Week vom 17. November!

„Wenn Tradition, etwas Gutes tun und ein Jubiläum zusammenkommen, kann man schonmal drüber reden. Unsere saarländischen Rockpersons of the week kommen diese Woche von der Aktion Palca. Seit mittlerweile 42 Jahren setzt sich diese Gruppe für Menschen in der dritten Welt ein.“ So werden wir bei  ClassicRock Radio vorgestellt – und darüber freuen wir uns natürlich riesig. Den kurzen Trailer könnt ihr euch hier anhören. Und bald gibt es noch mehr von uns auf diesem Kanal… stay tuned!

Aktion Palca on air

24 Stunden vor der Eröffnung des XL. (in Worten: VIERZIGSTEN!!!) Impression Musicale gab es schon mal einen kleinen Vorgeschmack und einen kurzen Bericht über uns, unsere Arbeit und natürlich die kommenden sechs Tage beim SR 1 – in der Sendung Abendrot stellten Marita Stoll und Elena Köhler die Arbeit der Aktion Palca vor.

 

Stress bei der Aktion Palca!

Am Illtal-Gymnasium Illingen kracht es seit einigen Wochen. Späne fliegen, Hämmer knallen, zwischendurch fallen deftige Worte und laute Flüche.

Wer jetzt allerdings Ärger vermutet, der liegt falsch. Die Schülerinnen und Schüler der AG Dritte Welt – Aktion Palca stecken mitten in den Vorbereitungen für das 40. Impression Musicale. Seit Beginn des Schuljahres treffen sich die etwa 90 aktiven AG-Mitglieder wieder mittwochs um 19 Uhr am IGI und bereiten dort in den Palca-Sitzungen das Jubiläum des beliebten Musikfestivals vor, und auch außerhalb der Sitzungen gibt es viel zu tun. AG-Vorsitzende Elena Köhler und ihre Stellvertreter Enrique Schmidt und Sophia Mudter haben gemeinsam mit den verschiedenen Teams alle Hände voll zu tun. Während das Kellerteam eine eigene neue Imbissbude für die Verpflegung der Festivalbesucher entwirft und konstruiert, wird im Dekoteam schon akribisch geplant, welche Großplakate in diesem Jahr die Wände des Musiksaals verzieren sollen. Abendverantwortliche sprechen mit den Künstlerinnen und Künstlern, die auch in diesem Jahr wieder ohne Gage auftreten werden, letzte Details der Auftritte ab. Am Anlerntag Ende September konnten Neupalcaner Finanzluft im Kassenteam der Aktion Palca wittern, Bühnenelemente zusammenbauen (so dass sie nicht wieder auseinanderfallen – gar nicht so einfach, wie man zuerst denkt), Currysauce für einen ganzen Abend kochen und lernen, wie an der Theke des Impression Musicale bedient wird. Im Hintergrund arbeiten fleißige Ehemalige am Programmheft, der Homepage und den Plakaten. Ende Oktober wird an einem Aktionstag noch einmal alles auf den Kopf gestellt, sortiert, repariert und bereitgelegt, damit beim 40. Impression Musicale vom 21. bis 26. November alles klappt und die Aktion Palca auch in diesem Jahr Geld erwirtschaften kann für den guten Zweck: Hilfe zur Selbsthilfe – Schulen für die dritte Welt.

40 Jahre Impression Musicale – 40 Jahre Zusammenhalt

Als am 2. November 1976 das erste Impression Musicale stattfand, um Hilfsprojekte in Peru zu finanzieren, ahnte man noch nicht, dass es eine so erfolgreiche Zukunft haben würde. Bernd Zessner entwickelte die Idee für das Musikfestival, damals noch „Songfestival für Peru“ genannt, nachdem er die in Peru schlechten Lebensumstände in Peru gesehen hatte und diese verbessern wollte. Mit der Zeit entwickelte sich dann der Name „Impression Musicale“. Karl Ruloff, unser ehemaliger Hausmeister, stieß 1980 zur Palca und somit auch zum Impression-Team. Wie viele ehemalige Schüler fühlt er sich „seiner“ Schule noch sehr verbunden und freut sich jedes Jahr wieder auf das Impression, als wäre es das erste. In einem Interview erzählt er uns von den Erfahrungen, die er im Laufe der Jahre gesammelt hat: „Trotz einiger Pannen ist das Impression die größte und lustigste Veranstaltung der Palca“, sagt er. Er berichtete uns auch über Veränderungen, die sich mit der Zeit ergeben haben, wie zum Beispiel die Anzahl der Palcaner und damit auch die Schar der Impression-Helfer, die in den vergangenen 40 Jahren stark gewachsen ist. Auch die Technik hat sich um einiges verbessert. Im Großen und Ganzen ist jedoch, fragt man Karl, alles gleich geblieben, vor allem natürlich die alljährliche Vorfreude auf das Impression Musicale. Bestimmt werden auch in diesem Jahr ein paar Neupalcaner den Gewindehammer oder die Schlüssel zum Verfügungsraum suchen. Uns ist auf jeden Fall klar, dass es auch 2017 trotz des vielen Stresses und der harten Arbeit ein paar lustige und spannende Tage mit fantastischen Musikern und Künstlern und hoffentlich vielen Besuchern werden. Wie die Toten Hosen schon sagten: an Tagen wie diesen wünscht man sich Unendlichkeit.

Kindermorgen & Back to the Groove

Nach einer langen Freitag Nacht besuchte uns am Samstag morgen Eddi Zauberfinger. Bei seinem Liedertheater tanzten nicht nur die Kleinen, auch Eltern und Palcaner sangen das eine oder andere altbekannte Lied mit.

Heute Abend dürfen wir mit Miracle Drug- a Tribute to U2 die Tanzfläche rocken. Bahnhof Soul wird danach wieder,wie im letzten Jahr, die Bühne zum beben bringen. Schlussendlich präsentieren die Bobbys ihr Repertoire, bis wir uns dann auf den letzten Tag, den Jazzmatinée am Sonntag Vormittag freuen!